Arbeitsmarktflexibilisierung und Soziale Ungleichheit: by Johannes Giesecke

By Johannes Giesecke

Der Abbau bestehender Arbeitnehmerschutzrechte, der von Flexibilisierungsbefürwortern vielfach als likelihood angesehen wird, die gravierenden Strukturprobleme auf dem Arbeitsmarkt zu überwinden, hat weitreichende Folgen für Ausmaß und Struktur sozialer Ungleichheit. Johannes Giesecke untersucht wichtige sozio-ökonomische Konsequenzen einer Arbeitsmarktflexibilisierung am Beispiel der befristeten Beschäftigung. Dazu werden Längsschnittdaten aus Deutschland und Großbritannien, zwei sehr unterschiedlichen Arbeitsmarktregimen, genutzt.

Show description

Read Online or Download Arbeitsmarktflexibilisierung und Soziale Ungleichheit: Sozio-ökonomische Konsequenzen befristeter Beschäftigungsverhältnisse in Deutschland und Großbritannien PDF

Best german_14 books

Preissetzungsmacht in lose gekoppelten Systemen: Das Beispiel Konsumgütermärkte

Preissetzungsmacht und die mit ihr verbundenen Preisentscheidungen sind Kern jeder Marketing-Strategie von Herstellern und Händlern auf Konsumgütermärkten. Beide Seiten versuchen, ihren eigenen Gewinn zu maximieren, doch bei der Aufteilung des Gesamtgewinns geht jeder Verhandlungserfolg der einen Seite zu Lasten der anderen.

Aktiv und Gesund?: Interdisziplinäre Perspektiven auf den Zusammenhang zwischen Sport und Gesundheit

Game gilt in westlichen Industriegesellschaften als ein gesellschaftlich akzeptiertes Mittel zur Gesundheitsbeeinflussung. Der Sammelband ist im Rahmen des DFG-Projekts „Der Einfluss der Gesundheit und gesundheitlicher Einschränkungen auf die sportliche Aktivität im mittleren und höheren Erwachsenenalter“ entstanden.

Facetten des Journalismus: Theoretische Analysen und empirische Studien

Der Journalismus ist ein weites Feld. Eingebettet in die Mechanismen der Massenmedien äußert er sich in vielfältigen Formen, erfüllt various Aufgaben, nutzt verschiedene Inhalte, erzielt disperse Wirkungen und beruht auf den Qualifikationen und Einstellungen der verschiedenen Macher. Das vielfältige Spektrum der Journalistik und des praktischen Journalismus wird immer wieder auf verschiedenste Weise erforscht.

Additional resources for Arbeitsmarktflexibilisierung und Soziale Ungleichheit: Sozio-ökonomische Konsequenzen befristeter Beschäftigungsverhältnisse in Deutschland und Großbritannien

Sample text

In einem weiteren deutsch-britischen Vergleich analysieren dieselben Autoren die Effekte befristeter Beschäftigungsverhältnisse auf die individuelle Lohnentwicklung (Giesecke/Groß 2004). Mit den Daten des SOEP (nur Westdeutschland, Zeitraum 1995 bis 2001) und des BHPS (Zeitraum 1991 bis 2001) kann in dieser Untersuchung gezeigt werden, dass die Karrierefolgen befristeter Beschäftigung stark vom Bildungsniveau der Arbeitnehmer abhängig sind: Unterdurchschnittliche Lohnentwicklungen sind vor allem bei den unteren sowie mittleren Bildungsgruppen zu finden, während befristete Stellen für Hochqualifizierte mitunter mit überdurchschnittlichen Lohnzuwächsen verbunden sind.

1 Institutionelle Beschäftigungssicherheit: Pro und Contra Dass sowohl die Regelungen zum Kündigungsschutz als auch die Vorschriften zum Einsatz befristeter Beschäftigungsverhältnisse einen Einfluss auf den Grad der Beschäftigungssicherheit bzw. der Beschäftigungsstabilität besitzen, ist leicht einzusehen, beziehen sie sich doch direkt auf die arbeitgeberseitigen Möglichkeiten der Freisetzung von Arbeitnehmern. Jedoch ist der Begriff „Beschäftigungssicherheit“ zunächst nicht eindeutig bestimmt und kann sich auf recht verschiedene Dimensionen bzw.

28 28 Im Zusammengang mit dieser Argumentationslinie muss zunächst einmal festgestellt werden, dass Kündigungsschutz in aller Regel nicht mit einem hundertprozentigen Bestandsschutz für die Arbeitskräfte gleichzusetzen ist. 1). Somit können Unterneh- 52 2 Befristung als Form der Arbeitsmarktflexibilisierung Zusätzlich würden institutionell verankerte Restriktionen gegenüber Entlassungen das Einstellungsverhalten der Unternehmen dahingehend beeinflussen, dass bestimmten, wettbewerbsschwächeren Arbeitsmarktgruppen systematisch schlechtere Beschäftigungschancen eingeräumt würden.

Download PDF sample

Rated 4.42 of 5 – based on 46 votes