Bildverarbeitung für die Medizin 2011: Algorithmen - Systeme by Daniel Rueckert (auth.), Heinz Handels, Jan Ehrhardt, Thomas

By Daniel Rueckert (auth.), Heinz Handels, Jan Ehrhardt, Thomas M. Deserno, Hans-Peter Meinzer, Thomas Tolxdorff (eds.)

In den letzten Jahren hat sich der Workshop "Bildverarbeitung für die Medizin" durch erfolgreiche Veranstaltungen etabliert. Ziel ist auch 2011 wieder die Darstellung aktueller Forschungsergebnisse und die Vertiefung der Gespräche zwischen Wissenschaftlern, Industrie und Anwendern. Die Beiträge dieses Bandes - einige davon in englischer Sprache - behandeln alle Bereiche der medizinischen Bildverarbeitung, insbesondere Molekulare Bildgebung, Visualisierung und Animation, Patientenindividuelle Simulation und Planung, Computerunterstützte Diagnose, Biomechanische Modellierung, Bildverarbeitung in der Telemedizin, Bildgestützte Roboter, Chirurgische Simulatoren und viele mehr.

Show description

Read Online or Download Bildverarbeitung für die Medizin 2011: Algorithmen - Systeme - Anwendungen Proceedings des Workshops vom 20. - 22. März 2011 in Lübeck PDF

Similar german_14 books

Preissetzungsmacht in lose gekoppelten Systemen: Das Beispiel Konsumgütermärkte

Preissetzungsmacht und die mit ihr verbundenen Preisentscheidungen sind Kern jeder Marketing-Strategie von Herstellern und Händlern auf Konsumgütermärkten. Beide Seiten versuchen, ihren eigenen Gewinn zu maximieren, doch bei der Aufteilung des Gesamtgewinns geht jeder Verhandlungserfolg der einen Seite zu Lasten der anderen.

Aktiv und Gesund?: Interdisziplinäre Perspektiven auf den Zusammenhang zwischen Sport und Gesundheit

Recreation gilt in westlichen Industriegesellschaften als ein gesellschaftlich akzeptiertes Mittel zur Gesundheitsbeeinflussung. Der Sammelband ist im Rahmen des DFG-Projekts „Der Einfluss der Gesundheit und gesundheitlicher Einschränkungen auf die sportliche Aktivität im mittleren und höheren Erwachsenenalter“ entstanden.

Facetten des Journalismus: Theoretische Analysen und empirische Studien

Der Journalismus ist ein weites Feld. Eingebettet in die Mechanismen der Massenmedien äußert er sich in vielfältigen Formen, erfüllt assorted Aufgaben, nutzt verschiedene Inhalte, erzielt disperse Wirkungen und beruht auf den Qualifikationen und Einstellungen der verschiedenen Macher. Das vielfältige Spektrum der Journalistik und des praktischen Journalismus wird immer wieder auf verschiedenste Weise erforscht.

Additional info for Bildverarbeitung für die Medizin 2011: Algorithmen - Systeme - Anwendungen Proceedings des Workshops vom 20. - 22. März 2011 in Lübeck

Sample text

Weiterhin liefert das Verfahren nach Stehle et al. [5] nicht immer vollst¨andig zufriedenstellende Ergebnisse bei der Blutgef¨ aßsegmentierung. Insbesondere die Nutzung des Fast Marching von Sethian [8] wirkt sich h¨ aufig negativ auf das Ergebnis aus. Es ist schwer m¨ oglich, auf dem stark variierenden Bildmaterial aus der NBIKoloskopie ein einheitliches Abbruchkriterium f¨ ur das Fortschreiten der Front beim Fast Marching zu definieren. Das Verfahren liefert daher h¨aufig deutlich unregelm¨ aßige Segmentierungen.

Vier ausgew¨ ahlte Merkmale der Polypen, die sich auf den Segmentierungen nach Stehle et al. [5], als charakteristisch erwiesen haben, wurden auf Basis der Blutgef¨ aßsegmentierungen der beiden Verfahren berechnet. Es wird in Tab. 1 deutlich, dass die Klassifikationsgenauigkeit durch die Verbesserungen um mehr als 5% zugenommen hat. Die deutlichste Ver¨anderung ist bei (a) NBI-Bild (b) Stehle et al. (c) Gross et al. Abb. 3. Blutgef¨ aßsegmentierungen auf zwei Polypen f¨ ur beide Verfahren im Vergleich.

Vergleich der Segmentierungsergebnisse des dargestellten Polypen (links) mit dem Verfahren nach Stehle et al. [5] und dem neuen Verfahren. Segmentierung von Blutgef¨ aßstrukturen 15 bei der Anwendung der nachfolgenden Filterung (Abb. 1(c), rechts). Weiterhin liefert das Verfahren nach Stehle et al. [5] nicht immer vollst¨andig zufriedenstellende Ergebnisse bei der Blutgef¨ aßsegmentierung. Insbesondere die Nutzung des Fast Marching von Sethian [8] wirkt sich h¨ aufig negativ auf das Ergebnis aus.

Download PDF sample

Rated 4.25 of 5 – based on 31 votes