Die widerspruchliche Modernisierung der elterlichen by Anke Kerschgens

By Anke Kerschgens

Uber die Arbeitsteilung in Familien wurde bereits vieles geschrieben und ver- fentlicht. Es besteht jedoch eine entscheidende Forschungslucke, die die vorl- gende Arbeit fullen mochte: In den vorwiegend soziologischen Analysen bleibt die Arbeitsteilung als ein Thema des Paares und dessen Beziehung definiert und es wird nicht die familiale Konstellation als Ganzes in den Blick genommen. Es gilt jedoch, um das Phanomen der Arbeitsteilung zu verstehen, eine Perspek- ventriangulation vorzunehmen dahingehend, dass das Paar auch als Elternpaar gesehen wird, dass nicht nur die Praxis, sondern auch die unbewusst verankerte Beziehungskonstellation untersucht wird und dass in diesem Sinne Arbeitst- lung als elterliche Arbeitsteilung mit einer gesamtfamilialen Zuweisung - stimmter Positionen verstanden werden kann. Dabei gilt es, neben soziolo- schen Erkenntnissen und Untersuchungsperspektiven auch psychoanalytische Verstehensweisen einzubeziehen. Dies mochte ich im Folgenden naher erlautern. Die elterliche Arbeitsteilung ist Teil des institutionell wie auch in Deut- gen und Bildern verankerten gesellschaftlichen und historisch gewachsenen, sich wandelnden Geschlechterverhaltnisses. Dieses bietet einen Handlungsrahmen fur die interaktive Aushandlung der Frage Wer macht was?" zwischen Mann und Frau in einer Paarbeziehung. Die Untersuchung der elterlichen Arbeitsteilung geht jedoch uber die Betrachtung der supplier von Erwerbsarbeitszeiten und Hausarbeitsanteilen hinaus, denn neben dem Beziehungsverhaltnis von Mann und Frau werden auch die Positionen als Vater und Mutter gegenuber den ok- dern in der Familie als proper fur die shape der Arbeitsteilung erachtet.

Show description

Read more

Jahrbuch der Österreichischen Byzantinistik, Band 57 by Martin Hinterberger, Wolfram Hörandner

By Martin Hinterberger, Wolfram Hörandner

Contents:
Andreas RHOBY: Varia lexicographica;
Leslie S. B. MACCOULL: Aristophanes in Philoponus: Did he get the joke?;
Ewald KISLINGER: Nikolaos Apiskopos Lakedaimonias. Chronologische Präzisierungen zur Bischofsliste im Bodleianus Holkham gr. 6 (Mit einer Tafel);
Christopher LIVANOS: Justice, Equality, and grime within the Poems of Christopher of Mytilene;
Frederick LAURITZEN: the controversy on religion and cause;
Grammatiki
A. KARLA: Rhetorische Kommunikation in den Kaiserreden des 12. Jhs.: Der Kontakt zum Publikum;
Maria G. PARANI: Cultural id and get dressed: The Case of overdue Byzantine Ceremonial dress (With 8 plates);
Euthymia
PIETSCH-BRAOUNOU: Die Stummheit des Bildes: Ein Motiv in Epigrammen des Manuel Philes.

Show description

Read more
1 2 3 4 17