Das erste Zeitalter: Wie die Annunaki die Entwicklung des by Zecharia Sitchin

By Zecharia Sitchin

Das erste Zeitalter beruht auf der Vorgabe, daß die Mythologie der Aufbewahrungsort antiker Erinnerungen ist, dass die Bibel als ein historisch-wissenschaftliches Dokument wörtlich genommen werden sollte und, dass antike Zivilisationen das Produkt eines Wissens waren, das von den Anunnaki, "jene die vom Himmel auf die Erde kamen", mit auf die Erde gebracht wurde.

Tag und Nacht, Monat für Monat und Jahr für Jahr haben unsere Vorfahren gleichsam und pflichtbewusst den Verlauf der Zeit auf Tontafeln aufgezeichnet. Sie beobachteten den Himmel von stufenartigen Türmen, Pyramiden und Megalith-Monumenten aus, deren unglaubliche Größe und präzise Architektur uns vor ein Rätsel stellen. Wer waren die Erbauer dieser mysteriösen Stätten? Welches Ziel verfolgten sie? Wessen Handschrift befindet sich unauslöschlich auf diesen zeitlosen Steinen?

Warum wurden zu genau derselben Zeit, etwa 4100 v.Chr., Stonehenge und ähnliche Anlagen gebaut?
Mit diesen Fragen nimmt uns Zecharia Sitchin mit auf eine Reise durch die Annalen der Zeit. Sitchin liefert erstaunliche Einblicke in die Ursprünge des Kalenders, der Astronomie und Astrologie. Er führt den Leser zu einem Höhepunkt der Geschichte - etwa im Jahre 2100 v.Chr. -, als der babylonische Gott Marduk über Thoth, den göttlichen ägyptischen Architekten, triumphierte und das neue Widder-Zeitalter ausrief.

Gesellschaft, faith, Wissenschaft und der prestige von Frauen sollten danach nie wieder dieselben sein ...

Show description

Read or Download Das erste Zeitalter: Wie die Annunaki die Entwicklung des Menschen beinflußten und wie sie uns noch heute lenken PDF

Similar german_1 books

Volkswirtschaftslehre: Schnell erfasst

Volkswirtschaftslehre – schnell erfasst bietet eine moderne und verst? ndliche Einf? hrung in die Schwerpunkte der Volkswirtschaftslehre auf aktuellstem Stand. In den Grundlagen werden zun? chst die zentralen Begriffe der Volkswirtschaftslehre erl? utert und ausf? hrlich die Rolle des Staates innerhalb der Wirtschaft thematisiert.

Handbuch des Emissionshandelsrechts

Das Handbuch bietet einen umfassenden ? berblick ? ber das Recht des Emissionshandels und gibt zahlreiche praktische Hinweise. Das Emissionshandelsrecht stellt als neues Rechtsgebiet vor allem Betreiber von Industrieanlagen vor zahlreiche Herausforderungen. Eine Vielzahl von Betreibern ist verpflichtet, f?

Extra info for Das erste Zeitalter: Wie die Annunaki die Entwicklung des Menschen beinflußten und wie sie uns noch heute lenken

Sample text

Und selbst in den Fällen, da zwei oder gar mehr konkurrierende Ansätze überleben, ist unbeabsichtigte Inkompatibilität allein aufgrund des offenen Quellcodes so gut wie ausgeschlossen. Einerseits also kann Unverträglichkeit kaum zufällig entstehen, andererseits macht im Gegensatz zur Closed-Source-Welt auch ihre gezielte Produktion wenig Sinn, da sich mit mangelnder Kompatibilität bei gleichzeitig offenem Quellcode keinerlei Konkurrenzvorteile, vielmehr sogar Nachteile im Hinblick auf die Akzeptanz verbinden.

Landes (1969) und Joel Mokyr (1990) entwickelten. 21 Das Prinzip ❖❢❢❡♥❡ ●❡❤❡✐♠♥✐ss❡ ✕ ❉✐❡ ❆✉s❜✐❧❞✉♥❣ ❞❡r ❖♣❡♥✲❙♦✉r❝❡✲Pr❛①✐s ●✉♥❞♦❧❢ ❙✳ ❋r❡②❡r♠✉t❤ zudem komplette soziale Gruppen beziehungsweise Generationen. 10 In keinem anderen Bereich immaterieller Produktion aber ist die Suche nach alternativen Eigentums- und Rechtsformen so weit fortgeschritten wie in der Open Source-Praxis. Von Richard Stallmans Versuch einer Neuordnung geistigen Eigentums über Linus Torvalds pragmatische Neuorganisation der Arbeit und Eric Raymonds Legitimierung der neuen digitalen Praxis bis zu Lawrence Lessigs Free-Culture-Konzept sind Modelle für den praktischen wie juristischen Umgang mit den Produkten kreativer Arbeit entwickelt worden.

1 Die Produkte ihrer Brillanz lieÿen sich zudem die Akademiker und Hobbyisten gerade nicht im Interesse pro torientierter Verwertung patentieren. Stattdessen stellten sie über Jahrzehnte hinweg das, was sie schufen gratis und samt Quellcode zur Verfügung. So sorgten sie dafür, dass ihre Programme für andere nicht nur nutzbar, sondern les- und veränderbar waren. 2 Im offenen, durch kein Copyright behinderten Austausch der Experten entstand so sukzessive die Softwarebasis digitaler Kultur. Auf ihr kollektiven, dem Gemeinbesitz überantworteten Kreationen beruhen bis in die Gegenwart die wichtigsten Programme, die das Internet am Laufen halten, unter anderem ❙❡♥❞♠❛✐❧, ❇■◆❉, ❆♣❛❝❤❡, P❡r❧ und P②t❤♦♥.

Download PDF sample

Rated 4.60 of 5 – based on 27 votes