Datenschutz in der Rentenversicherung by Josef Medding

By Josef Medding

Show description

Read Online or Download Datenschutz in der Rentenversicherung PDF

Best german_14 books

Preissetzungsmacht in lose gekoppelten Systemen: Das Beispiel Konsumgütermärkte

Preissetzungsmacht und die mit ihr verbundenen Preisentscheidungen sind Kern jeder Marketing-Strategie von Herstellern und Händlern auf Konsumgütermärkten. Beide Seiten versuchen, ihren eigenen Gewinn zu maximieren, doch bei der Aufteilung des Gesamtgewinns geht jeder Verhandlungserfolg der einen Seite zu Lasten der anderen.

Aktiv und Gesund?: Interdisziplinäre Perspektiven auf den Zusammenhang zwischen Sport und Gesundheit

Activity gilt in westlichen Industriegesellschaften als ein gesellschaftlich akzeptiertes Mittel zur Gesundheitsbeeinflussung. Der Sammelband ist im Rahmen des DFG-Projekts „Der Einfluss der Gesundheit und gesundheitlicher Einschränkungen auf die sportliche Aktivität im mittleren und höheren Erwachsenenalter“ entstanden.

Facetten des Journalismus: Theoretische Analysen und empirische Studien

Der Journalismus ist ein weites Feld. Eingebettet in die Mechanismen der Massenmedien äußert er sich in vielfältigen Formen, erfüllt various Aufgaben, nutzt verschiedene Inhalte, erzielt disperse Wirkungen und beruht auf den Qualifikationen und Einstellungen der verschiedenen Macher. Das vielfältige Spektrum der Journalistik und des praktischen Journalismus wird immer wieder auf verschiedenste Weise erforscht.

Extra resources for Datenschutz in der Rentenversicherung

Sample text

1SGB X schriftlich hingewiesen wird. 38 Obtnnltllungsersuchen i1ber Sozillditen 50zialdaten? B. BD5G) nein- Übermittlung ablehnen I ja I liegt eine sChriftliche Einwilligung des Versicherten nach § 67b Abs. 1 5GB X bereits vor? [- - - - - - - ------ - - j3 -- 50zialdaten übermitteln I nein I Übermittlung zur Erfüllung sozialer Aufgaben nach §69 5GB X? ,--------------------- ja -- Übermittlung nach § 695GB X unter Beachtung des § 76 Abs. 1 und 25GB X vornehmen --------- - - - - - - - - ja -- Übermittlung nach §§ 70 - 75 5GB X unter BeaChtung des § 76 Abs.

Der Geschäftsführung (§ 36 SGB IV) zu unterstellen, da es beim Sozial datenschutz in erster Linie um die Überprüfung laufender Verwaltungsgeschäfte geht. Er darf wegen der Erfüllung seiner Aufgaben nicht benachteiligt werden und ist auf dem Gebiet des Datenschutzes weisungsfrei. Aufgaben Der interne Datenschutzbeauftragte hat mehrere Aufgaben. Die Überwachung der ordnungsgemäßen Anwendung der Datenverarbeitungsprogramme, mit deren Hilfe Sozialdaten verarbeitet werden, stellt den Schwerpunkt seiner Tätigkeit dar.

Die Auskunftserteilung erfolgt an einen Dritten, es liegt demnach eine Übermittlung vor. Es ist zunächst wieder die Anwendbarkeit des § 69 SGB X zu prüfen. Da die Stadt kein Leistungsträger ist und die Übermittlung auch nicht der Erfüllung sozialer Aufgaben der Rentenversicherung dient, kommt der Übermittlungstatbestand des § 69 SGB X nicht in Betracht. Eine Übermittlung nach den §§ 70 bis 75 SGB X ist ebenfalls nicht möglich. Zu prüfen bleibt, ob die Datenweitergabe im Rahmen der Amtshilfe möglich ist.

Download PDF sample

Rated 4.38 of 5 – based on 46 votes