Die offizielle Sammlung - Der blaue Express by Agatha Christie

By Agatha Christie

Show description

Read Online or Download Die offizielle Sammlung - Der blaue Express PDF

Similar german_2 books

Wolfsdunkel (Night Creatures - Band 7)

Claire Kennedy ist die frisch gebackene B? rgermeisterin ihrer Heimatstadt Lake Bluff in Georgia. Schon bald bahnen sich jedoch die ersten Schwierigkeiten an, als ein vacationer behauptet, von einem Wolf angefallen worden zu sein. Zur selben Zeit taucht der geheimnisvolle Malachi Cartwright in dem Ort auf, der durch sein merkw?

Persönlichkeitspsychologie für Bachelor. Lesen, Hören, Lernen im Web

Das Lehrbuch bietet einen kompakten und doch umfassenden Überblick zum Grundlagenfach „Psychologie der Persönlichkeit“: Fragen zur Persönlichkeit in Alltag, Wissenschaft und Praxis, zur Unterscheidung von Intelligenz, sozialer Kompetenz und Einstellungen oder zur historischen Entwicklung der Persönlichkeitsforschung u.

Extra info for Die offizielle Sammlung - Der blaue Express

Sample text

Er schüttelte den Kopf. » Er ließ den Satz unvollendet. Der Sekretär nickte diskret. Niemand kannte den Ruf des ehrenwerten Derek Kettering besser als er. Van Aldin seufzte. Er steckte das Päckchen wieder in die Manteltasche, nickte Knighton zu und verließ den Raum. Viertes Kapitel In der Curzon Street Mrs Derek Kettering wohnte in der Curzon Street. Der Butler, der die Tür öffnete, erkannte Rufus Van Aldin sofort und gestattete sich ein diskretes Begrüßungslächeln. Er ging voran, die Treppe hinauf zum großen doppelten Salon in der ersten Etage.

Er betrachtete seinen Schwiegervater mit einer Art nachsichtiger Belustigung. �Lange nicht gesehen, Sir», bemerkte er freundlich. «An die zwei Jahre, glaube ich. » �Ich habe sie gestern Abend besucht», sagte Van Aldin. », sagte der andere leichthin. �Ich glaube nicht, dass du viele Gelegenheiten hattest, das zu beurteilen», sagte Van Aldin trocken Derek Kettering hob die Brauen. �Ach, wir treffen uns manchmal im selben Nachtclub, weißt du», sagte er unbekümmert. �Ich will nicht um den heißen Brei herumreden», sagte Van Aldin brüsk.

Sie trug Zylinder und Abendmantel. Als sie unter einer Laterne entlangging, fiel das Licht auf einen vollen weißen Schopf. Zweites Kapitel Monsieur le Marquis Der Weißhaarige ging ohne Eile seines Weges, anscheinend völlig gleichgültig seiner Umgebung gegenüber. Er bog in eine Seitenstraße nach rechts ein und in eine weitere nach links. Hin und wieder summte er eine Melodie vor sich hin. Plötzlich blieb er stehen und lauschte gespannt. Er hatte ein bestimmtes Geräusch gehört. Es konnte das Platzen eines Reifens gewesen sein oder vielleicht — ein Schuss.

Download PDF sample

Rated 4.32 of 5 – based on 27 votes