Explosivstoffe, 9. Auflage by Josef Köhler, Rudolf Meyer

By Josef Köhler, Rudolf Meyer

Show description

Read Online or Download Explosivstoffe, 9. Auflage PDF

Best german_1 books

Volkswirtschaftslehre: Schnell erfasst

Volkswirtschaftslehre – schnell erfasst bietet eine moderne und verst? ndliche Einf? hrung in die Schwerpunkte der Volkswirtschaftslehre auf aktuellstem Stand. In den Grundlagen werden zun? chst die zentralen Begriffe der Volkswirtschaftslehre erl? utert und ausf? hrlich die Rolle des Staates innerhalb der Wirtschaft thematisiert.

Handbuch des Emissionshandelsrechts

Das Handbuch bietet einen umfassenden ? berblick ? ber das Recht des Emissionshandels und gibt zahlreiche praktische Hinweise. Das Emissionshandelsrecht stellt als neues Rechtsgebiet vor allem Betreiber von Industrieanlagen vor zahlreiche Herausforderungen. Eine Vielzahl von Betreibern ist verpflichtet, f?

Additional info for Explosivstoffe, 9. Auflage

Example text

Sie dient dazu, SchwarzpulverZundschnure anzuzunden, die in bestimmter Zeitfolge gezundet werden sollen. 27 Arbeitsverrnogen Anzundlitzenverbinder dienen zur sicheren Ubertragung des spruhenden Abbrandes der Anzundlitze in die Pulverseele einer anzuschlienenden Schwarzpulverzundschnur. Eine dunne Metallhulse enthalt ein SchwarzpulverPreRkorperchen, welches unmittelbaren Kontakt zu zwei Anzundlitzenenden hat, die im Rohrchen festgewurgt sind. Die Hulse hat ein offenes Ende, das zur Aufnahme der anzuschlienenden Schwarzpulverzundschnur bestirnmt ist; wird dort die Schnur angewurgt, so zundet der Feuerstrahl des Schwarzpulver-PreRkorperchens mit Sicherheit die Schnur.

Intensitat und Kurueitigkeit konnen extrem gesteigert werden, wenn man den vom Sprengkorper ausgehenden, durch Argon fortschreitenden DetonationsstoR zur Umkehr zwingt, wozu schon eine sehr geringe Masse, z. B. eine 0,2 mrn Acetatfolie als Hindernis genugt. Auch mit einem gewolbten Glas (Uhrglas) kann dieser Effekt erzielt werden. Armor Plate Test ist ein in den USA entwickelter Test zur Untersuchung des Verhaltens eines Sprengstoffes als GeschoRladung beim Auftreffen gegen harte Ziele. Der Sprengstoff wird in ein Testgeschon geladen und mit einer ,,Kanone" gegen eine Stahlplatte geschosssn.

Al(1-A) ,Realgas-Korrekturterm' (2) @: = fecAl(l-A) ,charakteristischerDruck' (3) der Zusarnrnenhang zwischen dem Druck p in der rnanometrischen Bornbe und dern verbrannten Volumenanteil z des Pulvers schreiben als z(Pl Prnax) = P/Prnaxl{l+x(I-P IPmax)) (4) bzw. p(z) = @ . z I (I+XZ). (5) Der Maxirnalgasdruck, der bei Abbrandende (z= 1) erreicht wird, ergibt sich entsprechend zu = @ 1 (1+x). Die dynamische Lebhaftigkeit L ergibt sich gemaR Pmax (6) S(O)lV(O) bezeichnet das Verhaltnis von anfanglicher Obertlache zu anfanglichern Volumen des Pulvers, QW bezeichnet die --t Formfunktion des Pulvers, die den geometrischen Verhaltnissen (Kugel-, Blattchen-, Zylinder-, N-Lochpulver) beim Abbrand Rechnung tragt ( ~ ( z = ) aktuelle OberflachelAnfangsoberflache) e(pref) bedeutet die lineare Brenngeschwindigkeit bei dern Referenzgasdruck pret Pref ist der Referenzgasdruckund a der Druckexponent, der fur viele Pulver in der Nahe von 1 liegt.

Download PDF sample

Rated 4.51 of 5 – based on 6 votes