Festigkeitsanalyse von Faser-Matrix-Laminaten. Modelle fur by Alfred Puck

By Alfred Puck

Show description

Read or Download Festigkeitsanalyse von Faser-Matrix-Laminaten. Modelle fur die Praxis PDF

Best german books

Politikwissenschaft und Politische Bildung

Wolfgang Jäger Udo Kempf hat eine großartige Bilanz als Hochschullehrer und Wissenschaftler vorzuweisen. Dies zeigt sich nicht zuletzt darin, dass er nicht nur eine Professur an der Pädagogischen Hochschule wahrnimmt, sondern auch an der Universität gefragt ist. Jahrzehntelang conflict er am Seminar für Wissenschaftliche Politik ein beliebter Dozent.

Extra resources for Festigkeitsanalyse von Faser-Matrix-Laminaten. Modelle fur die Praxis

Sample text

2 gehorenden Festigkeiten B11, Bei der Wahi der Bruchfunktion gibt es zwei Moglichkeiten. Entweder wird sie lediglich nnter dem Gesichtspnnkt einfacher Handhabbarkeit und guter Anpal3barkeit an Versnchsergebnisse gewahit, oder die Formulierung basiert -- mehr oder weniger ausgeprdgt — auf einer physikalischen Vorstellung von den Vorgangen, die den Bruch bewirken. Eine physikalisch plausible Annabme fiber die den Bruch verursachenden Zusthnde und Vorgknge nennt man eine Bruehhypothese und denkt dabei zundchst an ihre verbale Formulierung.

Wir nehmen an, daB nur in der betrachteten Schieht Mikrosehaden aufgetreten sind, die tibrigen Sehiehten sieh aber ideal elastiseh verhalten. Dann wird bei vollsttindig entlastetem Laminat in der betrachteten Sehicht wieder die anfangliehe Verformung erreieht, jetzt aber bei elner Schubspannung die erheblich niedriger ist als die vor der Belastung vorhandene Spannung Die während des Belastungsvorgang aufgetretenen Mikrosehädigungen haben also einen Tell der nrsprtinglichen Elgenspannung "abgebant".

6) em, so erhält man F = Q + L = 0,22. Mif3deutet man den F-Wert als Anstrengullg, wird die Anstrengung urn 41% unterschätzt! Der mit den Werten für die herrschenden Spannungen errechnete Zahienwert der Bruchfunktion sagt, wenn diese bezllglich der Spannungen nicht homogen vom Grad 1 ist, nichts über die HOhe der Anstrengung, sondern nur darüber etwas aus, oh die herrschenden Spannungen ohne Bruch ertragen werden (Zahienwert < 1) oder riicht ertragen werden kOnnen (Zahienwert 1). B. in [5], mit "Failure Index" die Anstrengung bezeichnen.

Download PDF sample

Rated 4.74 of 5 – based on 27 votes