Gefangene des Scheichs: Erotischer Roman by Cassandra Norton

By Cassandra Norton

Show description

Read or Download Gefangene des Scheichs: Erotischer Roman PDF

Best german_2 books

Wolfsdunkel (Night Creatures - Band 7)

Claire Kennedy ist die frisch gebackene B? rgermeisterin ihrer Heimatstadt Lake Bluff in Georgia. Schon bald bahnen sich jedoch die ersten Schwierigkeiten an, als ein vacationer behauptet, von einem Wolf angefallen worden zu sein. Zur selben Zeit taucht der geheimnisvolle Malachi Cartwright in dem Ort auf, der durch sein merkw?

Persönlichkeitspsychologie für Bachelor. Lesen, Hören, Lernen im Web

Das Lehrbuch bietet einen kompakten und doch umfassenden Überblick zum Grundlagenfach „Psychologie der Persönlichkeit“: Fragen zur Persönlichkeit in Alltag, Wissenschaft und Praxis, zur Unterscheidung von Intelligenz, sozialer Kompetenz und Einstellungen oder zur historischen Entwicklung der Persönlichkeitsforschung u.

Additional info for Gefangene des Scheichs: Erotischer Roman

Sample text

Als sein Blick auf Höhe ihrer Scham ruhte, war dies so herausfordernd, dass sie nur schwer dem Impuls widerstehen konnte, mit beiden Händen eben jene Stelle zu bedecken. Ja, sie fühlte sich, als stünde sie vollkommen nackt vor ihm. Langsam erhob er seine Hände, legte sie an ihren Ausschnitt. Seine Finger umfassten den leichten, fließenden Stoff und rissen ihn mit einem Ruck auseinander. Mit einem scheinbar ohrenbetäubenden Krachen gab der Stoff nach, und da Whitby auch ihre Unterwäsche ergriffen gehabt hatte, stand sie nun tatsächlich fast entblößt vor ihm.

Oh ja! Sie würde ihm die Meinung sagen. Und zwar jetzt! Auf der Stelle! Ihm sagen, dass er nie mehr wagen solle, auch nur in ihre Nähe zu kommen. Dass eine Frau ihrer Position sich eine solche Beleidigung nicht gefallen ließe! Jetzt galt es, ihm zu zeigen, mit wem er es sich hier verscherzt hatte. Und die Gelegenheit, einem solchen Kerl eine Lektion zu erteilen, durfte man nicht verstreichen lassen. Hatte der leere Saal, in den sie nun trat – lediglich ein schlummernder Diener saß zusammengesackt auf einem Stuhl in einer hinteren Ecke –, sie auch im ersten Moment innehalten lassen, so weckte ein unterdrücktes Kichern augenblicklich wieder ihre Sinne.

Ein Ärgernis in jedem anständigen Salon. Ja, es war ja überhaupt nur ihrem Vater und seinen Vorgesetzten zu danken, dass die Mutter diesen Menschen empfangen hatte. Ihre Stirn brannte, und sie nahm noch einen Schluck in der Absicht, die Hitze in ihren Adern zu kühlen. Das Blut zurückzudrängen, das so machtvoll bis in ihren Kopf wallte. Sollte er dieses Frauenzimmer doch ebenso küssen, wie er sie geküsst hatte. Offensichtlich nahm er ja jede sich bietende Gelegenheit wahr. Dass sie sich nicht geschämt hatte, solch leichte Beute zu sein!

Download PDF sample

Rated 4.60 of 5 – based on 17 votes