GU Lass dich nicht vergiften by Mutter, Joachim

By Mutter, Joachim

Show description

Read or Download GU Lass dich nicht vergiften PDF

Best german_14 books

Preissetzungsmacht in lose gekoppelten Systemen: Das Beispiel Konsumgütermärkte

Preissetzungsmacht und die mit ihr verbundenen Preisentscheidungen sind Kern jeder Marketing-Strategie von Herstellern und Händlern auf Konsumgütermärkten. Beide Seiten versuchen, ihren eigenen Gewinn zu maximieren, doch bei der Aufteilung des Gesamtgewinns geht jeder Verhandlungserfolg der einen Seite zu Lasten der anderen.

Aktiv und Gesund?: Interdisziplinäre Perspektiven auf den Zusammenhang zwischen Sport und Gesundheit

Recreation gilt in westlichen Industriegesellschaften als ein gesellschaftlich akzeptiertes Mittel zur Gesundheitsbeeinflussung. Der Sammelband ist im Rahmen des DFG-Projekts „Der Einfluss der Gesundheit und gesundheitlicher Einschränkungen auf die sportliche Aktivität im mittleren und höheren Erwachsenenalter“ entstanden.

Facetten des Journalismus: Theoretische Analysen und empirische Studien

Der Journalismus ist ein weites Feld. Eingebettet in die Mechanismen der Massenmedien äußert er sich in vielfältigen Formen, erfüllt varied Aufgaben, nutzt verschiedene Inhalte, erzielt disperse Wirkungen und beruht auf den Qualifikationen und Einstellungen der verschiedenen Macher. Das vielfältige Spektrum der Journalistik und des praktischen Journalismus wird immer wieder auf verschiedenste Weise erforscht.

Additional info for GU Lass dich nicht vergiften

Example text

Wachgerüttelt durch Dr. Mutters frühere Fachbücher konnte ich mich schon bald für eine sichere Amalgamentfernung und natürliche Entgiftung begeistern. Eine für meinen Stoffwechsel und die wechselnden intensiven Trainingsphasen optimierte Ernährung und hochklassige Nahrungsergänzungsmittel haben entscheidend dazu beigetragen, dass ich auch mit 41 noch nicht zum »alten Eisen« gehöre und mit Weltklassesportlerinnen konkurriere, die 15 bis 20 Jahre jünger sind als ich. Und das in einer Sportart, in der maximale Schnellkraft und Spitzenausdauerleistungen erforderlich sind.

Während Glukose das Hungerhormon Ghrelin hemmt und den Appetitzügler Leptin steigert, bewirkt Fruktose genau das Gegenteil und fördert so den Appetit noch mehr. • Rund 30 bis 60 Prozent aller Mitteleuropäer können Fruktose im Darm nicht mehr gut aufnehmen. Sie leiden an einer Krankheit, die als Fruktosemalabsorption oder Fruchtzuckerunverträglichkeit bezeichnet wird. Typische Begleiterscheinungen: Verdauungsbeschwerden, Blähungen, Darmentzündungen und Durchfallneigung. Auch die Qualität der Darmflora (siehe > und >) verschlechtert sich.

Zudem enthält sie in frischer Form nur langsam aufnehmbare Kohlenhydrate, sodass Insulinspitzen ausbleiben. Künstliche Süßstoffe Künstliche Süßungsmittel enthalten zwar meist keine Kohlenhydrate. Sie erhöhen aber häufig den Appetit und können so auf indirektem Weg ebenfalls dick machen. Manche können zudem ausgesprochen schädliche und giftige Wirkungen zeigen, allen voran Aspartam, Neotam und Sucralose. ASPARTAM Aspartam ist weltweit der meistgebrauchte Süßstoff (E951). Es besitzt etwa die 300-fache Süßkraft von Haushaltszucker und wird unter anderem in zuckerfreien Kaugummis und Bonbons, aber auch in Hustentropfen, Brausetabletten, Medikamenten oder Schleimlösern (ACC) sowie in vielen Light-Produkten eingesetzt.

Download PDF sample

Rated 4.71 of 5 – based on 49 votes