Perry Rhodan, der Erbe des Universums. Nr. 45. Seuchenherd by Clark Darlton

By Clark Darlton

Show description

Read Online or Download Perry Rhodan, der Erbe des Universums. Nr. 45. Seuchenherd Aralon PDF

Similar german books

Politikwissenschaft und Politische Bildung

Wolfgang Jäger Udo Kempf hat eine großartige Bilanz als Hochschullehrer und Wissenschaftler vorzuweisen. Dies zeigt sich nicht zuletzt darin, dass er nicht nur eine Professur an der Pädagogischen Hochschule wahrnimmt, sondern auch an der Universität gefragt ist. Jahrzehntelang warfare er am Seminar für Wissenschaftliche Politik ein beliebter Dozent.

Additional resources for Perry Rhodan, der Erbe des Universums. Nr. 45. Seuchenherd Aralon

Sample text

Unbekannt...? Nein, so unbekannt war ihm der Name gar nicht. Irgendwo hatte er ihn schon gehört. Von Topthor etwa ...? Natürlich, Topthor! Irgendwo, mehr als dreißigtausend Lichtjahre von hier, war Topthor mit diesem Rhodan zusammengestoßen und hatte den kürzeren gezogen. Nun, das sollte ihm, Talamon, nicht passieren. Sollte dieser Rhodan mal versuchen, gegenüber einhundert schwerbewaffneten Schiffen etwas auszurichten, mochte er nun von Terra oder aus der Hölle stammen. Zehn Minuten nach Themos Hilferuf materialisierte Talamons Flotte im System Kesnar, keine drei Lichtsekunden von Aralon entfernt.

Dann wandte er sich an Crest, Tiff und Sengu: "Ihr nehmt abwechselnd die Medikamentenkiste. Gucky, teleportiere nach oben und sorge dafür, daß Thora in Sicherheit gebracht wird. Wenn der Angriff der feindlichen Flotte bereits begonnen hat, warte mit ihr und den Robotern im Zentralgebäude. " Noch während RK-999 rücksichtslos die Türfüllung durchbrach, entmaterialisierte Gucky. Zehn Kilometer unter der Oberfläche von Aralon begann Rhodans Vorstoß in die Freiheit. 6. Als man Themos in sein Büro trug - der Roboter Rhodans hinderte seine Leute nicht daran -, hatte er nur den einen Gedanken: Rache!

Auch die Springer sind nicht immer auf der Seite des Rechtes. " "Sie haben mein Wort, Rhodan. Ich bin reich genug, gewisse Angebote meiner Kommandostellen ablehnen zu können, wenn sie mir nicht passen. " "Und noch eine Frage", fügte Talamon hinzu, und in seinen Augen war eine merkwürdige Scheu, die dem Fleischberg gar nicht stand. "Wie kommt es, daß die Arkoniden so aktiv geworden sind? " "Die Zeiten beginnen sich zu ändern", lächelte Rhodan wissend. "Das Imperium steht vor einer neuen Epoche seiner Entwicklung.

Download PDF sample

Rated 4.14 of 5 – based on 48 votes