Verkündigung und Forschung 55,1 (2010): Innovative by Samuel Vollenweider (Hg.)

By Samuel Vollenweider (Hg.)

Show description

Read Online or Download Verkündigung und Forschung 55,1 (2010): Innovative Bewegungen in der neutestamentlichen Exegese PDF

Best german_2 books

Wolfsdunkel (Night Creatures - Band 7)

Claire Kennedy ist die frisch gebackene B? rgermeisterin ihrer Heimatstadt Lake Bluff in Georgia. Schon bald bahnen sich jedoch die ersten Schwierigkeiten an, als ein vacationer behauptet, von einem Wolf angefallen worden zu sein. Zur selben Zeit taucht der geheimnisvolle Malachi Cartwright in dem Ort auf, der durch sein merkw?

Persönlichkeitspsychologie für Bachelor. Lesen, Hören, Lernen im Web

Das Lehrbuch bietet einen kompakten und doch umfassenden Überblick zum Grundlagenfach „Psychologie der Persönlichkeit“: Fragen zur Persönlichkeit in Alltag, Wissenschaft und Praxis, zur Unterscheidung von Intelligenz, sozialer Kompetenz und Einstellungen oder zur historischen Entwicklung der Persönlichkeitsforschung u.

Extra info for Verkündigung und Forschung 55,1 (2010): Innovative Bewegungen in der neutestamentlichen Exegese

Example text

Hinzu kommt das Sondergut, das in den größeren Texteinheiten, die den lehrenden und wirkenden J esus zum Inhalt haben, nach Klein bereits eine Einheit gebildet hat. Diese habe Lukas "durch Sätze aus Q oder Mk kommentiert und damit der theologischen Ausrichtung dieser Überlieferungen eine neue Wende gegeben" (45), wie man vor allem im zweiten Teil des Reiseberichts Lk 15,119,10 sehen könne (518). ), die von denselben Tradentenkreisen, welche das übrige Sondergut (mit Ausnahme der Kindheitsgeschichte) tradiert haben, weitergegeben worden sei.

Die letztendliche Ablehnung der Christusbotschaft wird mit Hilfe von Jes 6,9f. als Verstockung erklärt - und gerade so "in die Geschichte Israels hineingeholt" (30). "Die jüdische 43 Ablehnung der Christus botschaft ist nach lukanischer Auffassung überhaupt nur als Teil der Geschichte Israels verständlich" (30). Jesu Sendungsauftrag wird verstanden "als die eschatische Verwandlung von Unheil in Heil, die Gott seinem Volk verheißen hat" (192). Das Evangelium ist so zum einen Vorgeschichte, es ist ein Geschehen, so deutet Wolter den Prolog 1,3, das in der Gegenwart vollendet und abgeschlossen ist (62).

Im Vergleich zur Arbeit von Hartmann bleibt Nicklas methodisch in einem klarer umrissenen Feld von Erzählund Rezeptionsforschung. Der Ansatz ist von vornherein sachlich nahe liegend und viel versprechend: Erzählwissenschaft hat sich immer in besonderer Weise mit Fragen der Charakterisierung oder Figurengestaltung beschäftigt. Aus dieser Perspektive lassen sich nicht nur klassische Aspekte der Christologie neu beleuchten, sondern auch "Kollektive" analysieren, die in Erzählungen relativ einheitliche Rollen spielen.

Download PDF sample

Rated 4.09 of 5 – based on 21 votes